Programm im Einzelnen:

 

Gesamtprogramm

Donnerstag, 02. 06. bis Samstag, 18. 06.

 

Auftakt:

Offene Konferenz zu antimuslimischem Rassismus


(Donnerstag, 02. 06. bis Samstag, 4. 06.)

 

Donnerstag 02.06.:

15.00-19.00 Uhr Offene Konferenz antimuslimischer Rassismus

Ab 20.00 Uhr: Zivana (türkischer Rock)
Q-Kaff
Eintritt frei

Freitag 03.06.

11.00-18.30 Uhr Offene Konferenz antimuslimischer Rassismus

Samstag 04.06.

11.00-19.00 Uhr Offene Konferenz antimuslimischer Rassismus

Ab 22.00 Uhr Cazyapjazz (kosmopolitischer Fusion-Jazz) und Zemin (türkischer Rock)
Baron
Eintritt 3 €

Montag 06.06.

16.00-18.00 Uhr Markus End: „Antiziganismus in Deutschland und Europa“
Festivalzelt

18.00-20.00 Uhr Juanita Rosina Henning (Doña Carmen): „Migrantinnen in der Prostitution“
veranstaltet vom AlleFrauenreferat
Festivalzelt

10.00 – 16.00 Uhr Infostand zum Gedenken des Aufstandes in Soweto 1976. Schwerpunkt rassistische Apartheidssystem und dessen Folgen im heutigen Südafrika
veranstaltet von Hochschulgruppe Go Ahead! Mainz

Dienstag 07.06.

16.00 Uhr Noah Sow: „Anzeichen struktureller Dominanz am Beispiel Medien, Schulen und Institutionen“
veranstaltet vom AlleFrauenreferat
Festivalzelt
17.30 Uhr Serçe Öznarçiçeği: An den Vortrag inhaltlich anschließender Workshop

19.00 Uhr Karl Kopp, Pro Asyl: „Das tägliche Sterben“ – Zur Situation an den EU-Außengrenzen
veranstaltet von diskursiv
Festivalzelt

Bei schönem Wetter: Grillabend auf der NatFak-Wiese. Es gibt zum Selbstkostenpreis eine kleine Auswahl an alkoholfreien Getränken, Vegetarischem, Veganem genauso wie Fleischkram. Natürlich könnt Ihr auch Eure eigenen Sachen mitbringen.

Mittwoch 08.06.

Serçe Öznarçiçeği und Imme Goldstein:
14.00-16.00 Uhr Workshop zu Critical Whiteness
16.00-17.00 Uhr Wie gehe ich mit einem Rassismusvorwurf um? Kleine Vorführung
Festivalzelt

18.00 Uhr Transamerica. Filmvorführung und anschließende Diskussion
Veranstaltet vom Schwulenreferat des AStA
Senatssaal NatFak

Ab 22.00 Uhr: Alyuvar (Riotjazz/Folk) + Hanuman Tribe (Nurave/Elektro)
Q-Kaff
Eintritt 3 €

Donnerstag 09.06.

14.00 – 16.00 Uhr Jörg Kronauer: StudentInnen rechts außen – Einflüsse von rechten Studierendenorganisationen an Hochschulen
Festivalzelt

16.00 Uhr Filmvorführung und Diskussion “Hope in My Heart: The May Ayim Story
Q-Kaff

17.00 – 19.00 Uhr Jörg Kronauer: Recht extrem – Die Extremismusdoktrin und ihre Auswirkungen
Festivalzelt

19.00 Uhr Jugendliche ohne Grenzen Hessen: „Mobilisierung zur Innenminister_innen-konferenz // Vorstellung der eigenen Strukturen“
veranstaltet von diskursiv
Festivalzelt

Freitag 10.06.

15.00 Uhr: Filmvorführung und anschließende Diskussion mit der Regisseurin Zara Zandieh: “Such a strange time it is my dear…” Ein Film über 5 iranische Feministinnen im Berliner Exil.
Q-Kaff

Dienstag 14. 6.

18.00 Uhr Filmvorführung: Abschiebung im Morgengrauen
veranstaltet von diskursiv
CinéMayence

Mittwoch 15. 6.

18.00 Uhr Kay Sokolowsky : Feindbild Moslem
veranstaltet von der Muslimischen Hochschulgruppe Mainz
Hörsaal 13, Forum 7

Donnerstag, 16.06.

19.00-22.00 Uhr „Tatort Flughafen: Deutsche Abschiebepolitik und der Widerstand dagegen. Kurzfilm, Vortrag und Diskussion“
veranstaltet von diskursiv
Schon Schön

Freitag 17.06.

20.00 Uhr „SOS for Human Rights“ (Theaterstück zu gleichnamiger Kampagne von ProAsyl) Gripstheater Berlin
P1
Eintritt 3,- €

Samstag 18.06.

Abschlussparty mit „Über allem thront das Flug“, „Tathandlung“ und D.J. Tomcio Paluch
Haus Mainusch

 

 

Hausrecht

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen bzw. rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der neonazistischen bzw. rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von der Veranstaltung auszuschließen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Tumblr